Meditation & Achtsamkeit fördert dein!

 

Persönliches Wachstum - deine Gelassenheit - deine Zuversicht - verbessert die Stimmung und das psychische Wohlbefinden -  stärkt das geistige wie körperliche Immunsystem  - Selbstwirksam sein -  Selbstvertrauen - reduziert Angst und Stress - verringert depressive Versimmungen  - steigert die psychomotorische Wachsamkeit und die Konzentrationsfähigkeit - klarere Wahrnehmung, Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung - mentale Stärke, Belastbarkeit und emotionale Intelligenz - verbessert Lernen, Gedächtnis und Selbsterkenntnis - verringert das Schmerzempfinden - fördert Kreativität - reduziert das Risiko von Herzerkrankungen, Schlaganfall und vielen weiteren Krankheiten - Blutdrucksenkend - verbessert Empathie und positive Beziehungen - willst du gerne noch mehr erfahren? Nimm doch unverbindlich Kontakt auf!

Einfach nur Sein.

Mit Achtsamkeit in den Tag - Gemeinsame Morgenmeditation und Achtsamkeitsübungen für Körper und Geist jeweils Mittwoch 

1. Gruppe 6:00 - 6:45 Uhr 2. Gruppe / 7:00 - 7:45 Uhr

Im TaGeRhy am Bahnhof Sissach

Kosten pro Quartal ( 10 Lektionen) 150.-

Anmeldung hier über Kontaktformular!

 

In diesem Kurs, der jeweils morgens stattfindet, werden einige grundlegende Meditationstechniken vermittelt. Du hast Gelegenheit diese Kennenzulernen und zu Praktizieren.

Wir beginnen mit einfachen Aufwärmübungen, abgeleitet von Yoga und Tai-Chi um Körper und Geist zu aktivieren, zu stärken und zu lösen. Darauf folgt eine Meditation, welche auch auf einem Stuhl sitzend, und wer will im traditionellen Zazen praktiziert werden kann.

Aufgrund jahrelanger Praxiserfahrung, habe ich meiner Ansicht nach sinnvolle Übungen zusammengestellt. Auf der Basis von Zazen, Yoga, Stressmanagement, Body Scan (Jon Kabat Zinn) Aikido und Tai-Chi.

  • Zazen, die klassische Zen Meditation nach Antonio Sindreu, den ich über 5 Jahre intensiv begleiten durfte, und von dem ich das Zertifikat zum Unterrichten von Aikido und Zazen erhielt. Er war  direkter Schüler von Zen Meister Taisen Deshimaru Roshi, (Deshimaru begab sich im Jahre 1967 nach Europa. Er ließ sich in Paris nieder und versammelte in kurzer Zeit eine Schar Anhänger um sich, mit denen er sehr erfolgreich die Verbreitung des Zen-Buddhismus in Europa begann. Es entstanden zahlreiche neue Zen-Gruppen, die die Praxis des Zazens: Einzig konzentriertes Sitzen) übten.
    1979 gründete er den ersten Zen-Tempel in Europa „La Gendronniére, wo heutzutage regelmäßig viele Menschen an Sesshin, dies sind mehrtägige intensive Meditationsübungen teilnehmen.
    Am 30. April 1982 starb Deshimaru in Japan.

Für Meditationsgeübte besteht die Möglichkeit über längere Zeit zu meditieren.